Skifahren, Kreuzbandriss, Mogasi

Eine Rehabilitation nach einer Verletzung wie einem Kreuzbandriss beim Skifahren haben viele Menschen bereits hinter sich. Ein Sturz kann schnell passieren, zumeist sind diese glücklicherweise harmlos.

Doch gelegentlich brechen Knochen oder reißen Bänder. Wo doch ein Knochenbruch zumeist nach wenigen Wochen ausgeheilt ist, dauert es bei Bänderrissen oft Monate. Hauptursache dafür ist die schlechte Durchblutung der Bänder, weshalb sie nur langsam heilen.

Bei Profisportlern ist nach einem Kreuzbandriss häufig von sechs Monaten Pause die Rede. Als Zuseher kann man den Heilungsprozess bei Interviews, Social Media oder durch Nachrichten mitverfolgen.

Und am Ende dieser sechs Monate sind viele wieder im Einsatz und können wieder Höchstleistungen bringen.  Doch, ist es so einfach?

Eines ist ganz gewiss, nach einer Verletzung ist nichts einfach. Direkt nach dem Sturz bleibt immer die Hoffnung, dass es nicht so schlimm ist. Zerrungen sind meist genau so schmerzvoll wie Bänderrisse.

Manche Menschen ärgern sich, weil sie zu viel Risiko genommen haben, oder schieben die Schuld ab. Auf eine andere Person, das Wetter, die Piste, das Licht, die Snowboarder oder die Skifahrer.

Andere spüren sofort, dass das was nicht mehr stimmt. Eines ist immer da: Schmerzen.

Einen Kreuzbandriss beim Skifahren operieren oder nicht operieren?

Grundsätzlich stellt sich bei Bänderrissen oft die Option, dass diese konservativ oder operativ behandelt werden. Dies geschieht in enger Absprache mit deinem Arzt.

Egal ob mit Operation oder ohne, du musst dich auf eine langfristige Rehabilitation einstellen. Wenn du operiert wirst, musst du dich zunächst schonen.

Die betroffene Stelle bereitet höllische Schmerzen. Jede falsche Bewegung, wie mit den Zehen aus Versehen die Bettkante berühren, geht durch Mark und Bein.

Die ersten Wochen wirst du mit Krücken unterwegs sein, und auch wenn du zuvor noch nie Krücken hattest, sie werden dir stehen. Wer Krücken hat, hat was erlebt.

Dich jedoch werden die Krücken nerven. Schon nach kurzer Zeit möchtest du die Krücken aus dem Fenster werfen. Du überlegst dir aufwändige Methoden, wie du deine Krücken loswerden kannst.

Doch dann musst du auf die Toilette. Und egal welcher deiner Freunde oder Familienmitglieder gerade mit deinen Krücken spielt, das Spiel ist aus. Die ersten zwei Versuche, ohne Krücken zum Klo zu hüpfen, waren zu anstrengend und schmerzhaft.

Kreuzbandriss, Mogasi, Skifahren, Rehabilitation
Rehabilitation nach einem Kreuzbandriss

In dieser Zeit wirst du deinen Physiotherapeuten ganz gut kennen lernen. Diese Frau oder dieser Mann werden dir die Welt rund um deine Verletzung erklären.

Sie geben dir Trainingspläne und Übungen mit, die du einhalten solltest. Dein Unterhaltungsprogramm besteht vermutlich aus stundenweise Fernsehen, spazieren, Kaffee trinken, Youtube, Social Media, Spielen oder … du weißt schon, was.

Du wirst teilweise lustlos sein und dann wieder die Welt erobern wollen. Versuche, ein Mittelmaß zu finden. Lies ein Buch, lerne eine Sprache oder sortier endlich deine Fotos vom letzten Urlaub.

Dein Umfeld wird es dir danken, wenn du dich mit etwas Sinnvollem beschäftigst. Für den Rest der Welt geht das Leben nämlich weiter. Deine Familie und Freunde helfen dir sicher über Tiefs hinweg.

Solltest du nicht aus einem Tief heraus kommen, schreck dich nicht vor einer Psychotherapie oder Mentaltraining.

Wie lange bist du krank geschrieben?

Wie lange du dich auf deine Rehabilitation fokussieren kannst, liegt an deinem Beruf. Bei sitzenden Bürotätigkeiten, darfst du nach zwei Wochen wieder arbeiten.

Wenn du dich beruflich mehr bewegen musst, bist du sechs bis acht Wochen krank geschrieben. Wenn du beruflich auf deine Beine angewiesen bist, dauert dein Krankenstand bis zur Genesung.

Nachdem die Schwellung und Entzündungen im Knie abgeheilt sind, muss die Beweglichkeit wieder hergestellt werden. Das ist der erste Teil deiner Rehabilitation, damit du wieder normal gehen kannst.

Dein Lieblingssportgerät wird bald das Ergometer. Da es sehr schonend für die Gelenke ist, kannst du damit langsam deine Beweglichkeit wiederherstellen. Dein Physiotherapeut wird dir eventuell auch Zeit im Wasser geben, da auch der Wasserwiderstand die Gelenke schont.

Nach etwa 2 Wochen brauchst du keine Krücken mehr. Der erste große Meilenstein auf deinem Weg zurück und vielleicht bist du dann schon wieder normal im Arbeitsleben. Doch auch in der Rehabilitation wird die Intensität gesteigert.

Der Weg zurück nach einem Kreuzbandriss beim Sport

Anschließend erwartet dich die Phase, in der du schon fast schmerzfrei und ohne Hinken gehen kannst. Nach und nach wirst du beweglicher und auch mobiler.

Dein Phsyiotherapeut steigert die Belastung und du darfst wieder erste Kniebeugen machen. Du merkst, da geht wieder was und du willst mehr.

Irgendwann sind dann die 6 Monate vorbei. Du bist wieder da, die Nachrichtenstationen berichten vielleicht über dich. Auffi, aufn Berg.

Es kitzelt dich am ganzen Körper, du musst wieder hinauf. Starte dein neues Skikapitel mit Pistentouren, wo du mit der Gondel oder Seilbahn wieder abfahren kannst. Nach und nach kannst du auch beginnen abwärts Ski zu fahren und die Intensität langsam steigern.

Vergiss nie, Skifahren ist Kniefahren. Eine zu große Belastung bringt dich schnell wieder zurück zum Start.

Bis eine Bänderverletzung wie ein Kreuzbandriss komplett verheilt ist, kann es bis zu einem Jahr und mehr dauern. Spitzensportler, die unter häufiger medizinischer Kontrolle stehen und austrainiert sind, können meist eher wieder Sport treiben.

Leider sind auch diese keine Übermenschen, weshalb es vorkommt, dass kurz nach einer Verletzung schon die nächste ausgefasst wird. Neben der Möglichkeit, dass die Verletzung noch nicht ausgeheilt war, kann es auch sein, dass du dir falsche Bewegungsabläufe angewöhnt hast.

Comeback nach einem Kreuzbandriss beim Skifahren

Wenn du diese Hürden überwindest und endlich wieder wirklich Ski fährst, gilt es zunächst, dir zu gratulieren. Der Weg ist hart und lang.

Doch du hast durchgebissen, endlich bist du zurück auf Schnee. Herzlichen Glückwunsch! Nun kommt „nur“ noch die mentale Blockade. Viele Menschen vertrauen nach einem Bänderriss dem Körper in Extremsituationen nicht.

Du musst dich langsam herantasten und in deinen Körper hinein hören, dich spüren. Du musst nun dein Vertrauen zu deinem Körper bei schönem und vor allem schlechtem Wetter finden.

Und Schritt für Schritt wirst du wieder dahin kommen, wo du vorher warst. Und ja, du kannst auch noch besser Skifahren, als du es jemals getan hast.

Ob und wie viele Tränen du in der Zeit vergossen hast, spielt keine Rolle. Du bist zurück. Wir freuen uns, mit dir wieder Ski zu fahren. Ski Heil.

Hattest du schon einen Kreuzbandriss beim Skifahren? Wie ist es dir in der Rehabilitation gegangen? Schreib uns ein Kommentar oder E-Mail. Wenn dir unsere Artikel gefallen und du regelmäßig von uns lesen willst, abonniere einfach unseren Berg & Tal Newsletter.

Die beste Vorbeugung vor Verletzung ist ein sicherer Fahrstil und gutes Material. Wenn du Skiausrüstung und Skikurse buchen willst, schau auf MOGASI.com

Der Artikel ist auch in %s verfügbar.

Lass uns wissen, was du dazu denkst: